Sie sind hier: Startseite / übung

fieberträume / übung

jetzt, da wir die frisch gegründete “pataphysische gesellschaft wien” in der sfd beherbergen (https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/pataphysik.html), ist es unserem institut eine große ehre, die mitgründerin dieser nicht unabsurdistischen vereinigung als lehrende (und darm leerende) mère ubu der letzten tage gewonnen zu haben. allein die paar brosamen, verstreut von der großen klistier-apologetin selbst, lassen unsere nüstern in gespannter erwartung beben:
"wir werden in dieser onlineklasse gemeinsam imaginäre medizinische prozeduren entwickeln, um kosmische und persönliche fehlstellungen zu lindern. inspiration suchen wir bei traditionsreichen methoden: was ist ein literarischer aderlass? wie schröpfen wir einen text? und ist ein tabakklistier wirklich so schlecht wie sein ruf? von diesen überlegungen ausgehend soll eine pataphysisch-medizinische enzyklopädie entstehen, die ins internet gestellt wird."
wer da nicht gleich mit boris vian ausruft “ich denke gern an dinge, von denen ich denke, dass andere nicht an sie denken”, dem oder der ist pataphysisch leider nicht auf die sprünge zu helfen. 

und hier gibt es nun die konkrete übung der klasse:

 

fieberträume

schreiben in der verlustzone zwischen realitätswahn und pataphysischer heilung

 

offene onlineklasse mit schriftstellerin & neopataphysikerin raphaela edelbauer

gesucht: beiträge für ein pataphysisches medizinlexikon
kurzprosa: max. 1000 zeichen

 


die gesetze der physik stützen einander
(c) simon goritschnig (exklusiv für die sfd)

 

gesucht werden beiträge für ein pataphysisches medizinlexikon: imaginäre krankheiten, an denen individuen, gesellschaften, theorien und alles andere leiden können. in beschreibungen von max. 1000 zeichen sollen diagnosekriterien, pathogenese und behandlung ausgeführt werden. welche symptome können auftreten? gibt es politische entwicklungen, die auf eine ideelle unpässlichkeit zurückzuführen sind? und wie können wir als pataphysiker*innen helfen? 

 

die teilnahme an dieser klasse ist von 7. bis 21. november 2022 möglich.

die teilnahme ist kostenfrei. im menü oben auf teilnahme klicken.

sollte noch kein sfd-account vorhanden sein: einfach ab 7.11. registrieren und teilnehmen.

alle beiträge und auch die reviews von raphaela edelbauer sind online für jede/n einsehbar.

pro teilnehmenden sind insgesamt max. 7 beiträge möglich.

 

 

 

raphaela edelbauer

*1990 in wien, ist autorin und lebt in wien.
studium der sprachkunst an der universität für angewandte kunst. besuch einiger sfd-klassen. vortrag beim ludwig-wittgenstein-symposium (2008), veröffentlichungen in literaturmagazinen und anthologien seit 2009.
2017 erscheint ihr debüt “entdecker”, illustriert von simon goritschnig, im klever verlag. ebenso 2017: stipendium des deutschen literaturfonds. 2018: rauriser literaturpreis für "entdecker. eine poetik".
raphaela edelbauer nimmt als einzige österreicherin beim 42. ingeborg-bachmannpreis in klagenfurt teil und gewinnt den publikumspreis. 2019 folgen der theodor-körner-preis sowie die nominierungen für den deutschen plus den österreichischen buchpreis (shortlist) für den roman "das flüssige land" (klett-cotta 2019), 2021 erhält sie den österreichischen buchpreis für den roman "dave" (ebenso bei klett-cotta erschienen).
2018 unterrichtete raphaela edelbauer an der sfd die experimentelle klasse "die erringung der weltenformel" (grafischer begleiter: simon goritschnig) und 2020 schrieb sie im sfd-krisenblog >> http://sfd.at/blog
die sfd beherbergte dieses jahr übrigens die gründungsversammlung der österreichischen pataphysischen gesellschaft, präsidentin: raphaela edelbauer.
http://raphaelaedelbauer.com

 

 

klasse im rahmen der
sfd-herbstakademie "reality will eat itself" >> http://sfd.at/herbst22