Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / adventkalender des grauens / 19. dezember

19. dezember

19. tür von tex rubinowitz

19. dezember

Das Ungute

Am 29. Februar 2021, dem Tag der offiziell gar nicht existierte, der aber trotzdem stattfand, wir beschlossen das einfach, beschlossen an diesem Tag das Matriarchat auszurufen, und dadurch, dass der Tag, den es nicht gab, stattfand, verschob sich der ganze folgende Kalender, jeder Tag rückte einen Tag weiter, ein schleichender Jetlag ins Ungewisse, und also fand durch diese zeitschleifenbedingte Knotenkonfiguration ein gesellschaftspolitisches Umdenken statt, und dadurch war oder sollte das der, wie wir es planten, Beginn der neuen Zeitrechnung für das Matriarchat sein, also an diesem Tag landete ein leichter Raumgleiter namens “Sister Ray” auf der Erde, eine Bruchlandung im Hochland von Kirgisien, er war offenbar vom Kurs abgekommen. Die Besatzung bestand aus den zwei galaktischen Kadettinnen Siouxsie Spaceant und Kris Antheme, sie kamen sofort in Quarantäne in Kirgisiens Hauptstadt Bishek und berichteten, dass gewaltige Sonnenwinde des Albebaran sie in eine Subraumverzerrung geschleudert hätten, ihr Mutterschiff, die “Flying Luttenbacher” sei dabei in einem parallelen Wurmloch zerstört worden, sie wären die einzigen Überlebenden. Wir fragten sie, was sie denn jetzt vorhätten, ob sie zu bleiben beabsichtigen oder eine interstellare Mission hätten. Siouxsie hielt sich bedeckt, Kris deutete an, dass sie “die Formel” mitgebracht hätten, sie wollte zunächst ihr Schiff wieder flottmachen, und dann weiter zum Proxymed, sie würden uns nur ihre ominöse Formel da lassen, sozusagen als Gastgeschenk. Wir nahmen ein paar Tests an ihnen vor, reine Routineuntersuchungen mit parametrischen Oszillatoren, das Milgram-Experiment natürlich, schoben sie auch in die Zweikammer-Klystronröhre, und spielten ihnen ein paar Platten vor, “My Geraniums are Bulletproof” von The Deep Freeze Mice, aber auch das Oeuvre von Lothar and the Hand People, das hatte die NASA entwickelt, das war jahrelang eine erprobte Methode, um Reaktionen zu testen, Beherrschung, Belastbarkeit, Empathie usw.
Als wir sie nach 3 Wochen entlassen konnten, waren sie körperlich topfit, wir hatten inzwischen ihre “Sister Ray”wieder flottgemacht. Als es ans Abschiednehmen ging, war ich mit ihnen alleine, die gesamte Bodenstation feierte irgendeinen Geburtstag, ich glaube, es war Alvin, das andalusische Backenhörnchen, unser Maskottchen, scherzhaft Alvin Stardust genannt, kann aber auch sein, dass es Alvins Kryostase war, denn Alvin war alt geworden, etwa 140 Jahre, so genau wusste das allerdings niemand. Als ich Kris umarmen wollte, schoss aus ihrem Mund ein Tentakel aus Chrom und stach mir direkt in die Kehle, Siouxsie schrie mich dermaßen laut an, dass meine Trommelfelle platzten und meine Augäpfel durch die Sinusschwingungen nach innen gedrückt und quasi wie Ping Pong Bälle aus den Ohren ploppten. Ich hielt mir vor Schmerzen die stark blutende Kehle, meine Augen lagen zu meinen Füßen und sahen, wie die beiden Kadettinnen ihr Schiff bestiegen und abhoben. Erst da sah ich, sahen meine armen am Boden im roten Tuffsandsteinstaub Kirgisiens kollernden Augäpfel, dass sie mir etwas da gelassen hatten, in die Hand gedrückt, ich hatte das gar nicht bemerkt, der Schmerz hatte mich wohl abgelenkt, was hielt ich da in meiner Hand, war es “die Formel”? Es war ein knittriger Zettel, auf ihm stand in ungelenker Schrift nur ein einziges Wort, das Wort war: “Semifotze”, ich zeigte es meinen Augen zu meinen Füßen, aß den Zettel auf und erstickte an ihm, leise meine Seele ausröchelnd. Ich war der letzte Feminist auf Erden, und ich hatte mich selbst umgebracht.