Sie sind hier: Startseite / übung

schmutz und schund / übung

online-trash-klasse mit christopher just


“sie griffen sich voll aus, und es wurde geil.”

schmutz und schund oder the art of meta-trash.

christopher just im o-ton:

“mit sämtlichen uns zur verfügung stehenden tonlagen und stilmitteln vergreifen wir uns in aller dreistigkeit an genres, erzählweisen und romangattungen. durch skrupellose inanspruchnahme und überzeichnung schriftstellerischer klischees und der mutwilligen verwendung literarischer no-no’s hinterfragen wir – gelegentlich grammatikalische regeln schwerst verletzt zurücklassend – gängige strukturen und entlarven pampige plattitüden.

im ständigen bewusstsein, uns als schriftsteller weit über das bloße geschichtenerzählen hinaus, in einem ständigen diskurs mit dem leser zu befinden, sabotieren wir einen haken um den anderen schlagend, dessen erwartungen und verpflichten uns der rhetorischen aufdenkopfstellung und konventionenüberbordhauung, derbei stets unser eigentliches ziel unablässig im listig zusammengekniffenen augenwinkel behaltend: der kampf gegen den brav-anbiedernden einheitsstil, der die heutige deutschsprachige literatur dominiert.

this is for those who know.
for those who don’t know this is your punishment.”


die sfd kurz und bündig:
jede textform ist genehm, sofern sie obige aufforderung zur sabotage etc. beherzigt. maximale ausschweifung: 1000 zeichen.

s. auch: weitere exercises >> https://sfd.at/programm/2018/schund/weitere-exercises

die teilnahme an dieser klasse ist von 22. oktober bis 3. dezember 2018 möglich.

die teilnahme ist kostenfrei.
sollte noch kein sfd-account vorhanden sein, einfach ab 22.10.
>> hier registrieren und teilnehmen!
(alle textbeiträge, als auch die kommentare von christopher just sind online für jede/n einsehbar.)

 

christopher just

*1968 in wien. autor, maler und dandy sowie einer der pioniere der elektronischen musikszene.
studium der malerei an der hochschule für angewandte kunst, doch bald wendet sich just der musik zu. mit seinen kompositionen, die er unter eigenem namen sowie unter zahlreichen pseudonymen (“ilsa gold”, “sons of ilsa” und “punk anderson” u.a.) veröffentlicht, gelingen ihm weltweite club-hits.
veröffentlichung von kurzgeschichten etwa in zwei ausgaben der buchreihe moderne nerven (czernin). sein debütroman “der moddetektiv” erscheint 2017. aktueller roman: “catania airport club” (milena, 2018).