sie sind hier: startseite / übung

böse stimmen / übung

böse stimmen – anonymer anruf, gerüchtebörse, verschwörung ...

 


(c) orhan kipcak

 

diese klasse befasst sich mit micro-hörstücken, die die teilnehmer und teilnehmerinnen zu hause mit bordmitteln (audition, garage band, etc.), produzieren und die dann hier, in der internet-klasse, ausgestellt und diskutiert werden.

willkommen sind hör-miniaturen über das raunen, das numinose, obskurante, wahnhafte, oder im kleineren maßstab: das nörgeln, spinnen, winseln.
teilname-bedingungen: keine namen, keine konkreten anspielungen und anwürfe. dauer: max. 20 sekunden.

jedes posting besteht aus:

  • dem titel des beitrags.
  • dem sound-beitrag. über den beitrag kann online diskutiert werden.
  • einem kurzen begleitenden kommentar – dies kann eine erklärung des konzepts sein, oder auch der text, der die grundlage des hör-beitrags bildet.
  • es können bis zu drei varianten des sound-beitrags gepostet werden.
  • wenn der beitrag vom lehrenden mit einer finalen review abgeschlossen worden ist, können keine weiteren sound-varianten mehr gesendet werden.
  • es können aber unbegrenzt weitere micro-hörstücke gepostet werden – dann aber als neue beiträge unter neuem titel.


viel vergnügen!

 

die teilnahme an dieser klasse ist von 6. mai bis 17. juni 2020 möglich.

die teilnahme ist kostenfrei. im menü oben >> "teilnahme" klicken.
sollte noch kein sfd-account vorhanden sein, einfach ab 6.5. >> hier registrieren und teilnehmen
alle audiobeiträge, texte, als auch die diskussionen sowie die reviews von orhan kipcak sind online für jede/n einsehbar.

 

 

orhan kipcak

geb.1957 in istanbul, ist mediendesigner, der mit seinem design-studio adm™ hauptsächlich, aber nicht nur, für österreichische und internationale kultureinrichtungen, kunstfestivals und museen arbeitet. er ist professor für mediendesign an der fh-johanneum in graz und unterrichtet zudem am institut für sprachkunst der universität für angewandte kunst in wien, das er 2008 auch mitbegründet hat. der schule für dichtung in wien ist er seit mehr als 20 jahren freundschaftlich und kollegial verbunden.

born 1957 in istanbul, media designer, since 1989: operation of a design company for media design (adm™) in graz. numerous projects in art, design, virtual exhibitions and digital exhibitions for museums, festivals, the public sector and the industry (biennale di venezia, ars electronica, zkm, reuters, etc.). key researcher in eu research projects, projects in the field of tele-learning, game design and physical computing. since early 90s teaching at universities in graz and vienna; professor at the university of applied science graz (fh joanneum); lecturer at the university of applied arts, institut für sprachkunst (institute for creative writing), vienna; visiting lecturer at the hyperwerk, basel. since 1997 close collaboration with the schule für dichtung (sfd), the vienna poetry school.