Sie sind hier: Startseite / übung

der diskrete charme der funklöcher / übung

 


(c) heinrich steinfest (tusche, acryl; exklusiv für die sfd)

 

ohne netz: der diskrete charme der funklöcher

offene kürzestprosa-netz-klasse mit schriftsteller heinrich steinfest

in dieser offenen übungsklasse gilt: jede/r kann teilnehmen.
gesucht: kürzestprosa à max. 1500 zeichen.
heinrich steinfests schöner "beipackzettel" beginnt inhaltlich zwar einigermaßen konkret, endet dafür aber äußerst großzügig:

"erwünscht wäre eine kürzestprosa – eine romanminiatur oder faustartige kompaktestgeschichte –, in der mit großer plötzlichkeit der kommunikationsverwöhnte mensch im zuge irgendeines unglücks oder mißgeschicks ohne handy oder handyverbindung dasteht – somit 'netzlos', wenn nicht 'nutzlos' –, und sich steinzeitlich zurückgeworfen sieht: tragisch, komisch, abenteuerlich, verwegen, heldisch, hilflos. glück und unglück des von aller technik verlassenen menschen.
wen jedoch eine solche thematische einschränkung ärgert, der darf gerne auch eine kürzestgeschichte über die sinnlosigkeit von vorgaben in der literatur schreiben."

zusätzlich:
es besteht als abschluss der klasse die möglichkeit, auf zoom-basis zwei stunden lang mit dem autor präziser auf die eigene textproduktion einzugehen (zoom-einheit für 4 vom klassenleiter ausgewählte students: mo, 26.4., 17.00 bis 19.00 uhr).

 

die teilnahme an dieser klasse ist von 13. bis max. 27. april 2021 möglich.

die teilnahme ist kostenfrei. im menü oben teilnahme klicken.
sollte noch kein sfd-account vorhanden sein, einfach ab 13.4. >> hier registrieren und teilnehmen.
alle textbeiträge, als auch die reviews von heinrich steinfest sind online für jede/n einsehbar.
achtung: die klasse ist bis zu einer beitragsanzahl von insgesamt 40 im zeitraum von rund 2 wochen geöffnet. (sollte diese zahl bereits vor dem 27.4. erreicht sein, wird die klasse vorzeitig geschlossen.). pro teilnehmenden sind max. 5 beiträge möglich.

ausgewählte texte aus dieser klasse sollen in der sfd-zeitschrift #03 ende dieses jahres erscheinen: sfd& ohne netz.

klasse organisiert im rahmen der
sfd-frühlingsakademie 21 "ohne netz" >> https://sfd.at/newsflash/sfd-fruehlingsakademie-21-ohne-netz201d

 

heinrich steinfest

*1961 in albury in australien, aufgewachsen in wien, seit dreiundzwanzig jahren in stuttgart ansässig, autor zahlreicher romane verschiedener gattungen, mehrfach mit dem deutschen krimi preis ausgezeichnet, zweimal für den deutschen buchpreis nominiert, erhielt 2010 den heimito von doderer-literaturpreis, war mit die büglerin für den österreichischen buchpreis nominiert und erhielt 2016 den bayerischen buchpreis für seinen roman das leben und sterben der flugzeuge.
2021: die möbel des teufels und amsterdamer novelle (piper verlag).

für die schule der dichtung leitete er 2016 eine "präsente" kurzklasse mit dem titel "erster satz und letzte worte – wie fange ich an und wie höre ich auf" (http://sfd.at/steinfest).

 


(c) burkhard riegels