sektionen

direkt zum inhalt | direkt zur navigation

 

sie sind hier: startseite / newsflash / ideade – adeide

ideade – adeide

audios von den auftritten zum nachhören: >> http://sfd.at/ideadesainkho namtchylak und friends, poets organisieren für do, 23. februar, ein tribute:
open mic für poetische beiträge - your poetic contribution is welcome
zeit: 19.00 uhr, ort: celeste,  hamburgerstr. 18, 1050 wien

ideade

adeide

 

a tribute to the poet
ehrung des dichters

donnerstag / thursday 23.02.2012 – 7 pm
celeste - 1050 wien, hamburgerstr. 18

 

open mic für poetische beiträge
your poetic contribution is welcome

 

tradition of

poetic trance

trans

form

action

 

die feinstofflichen energiewelten des schamanismus unterscheiden drei ebenen:
oben - eine multidimensionale welt der götter, mitte - eine 3dimensionale welt der geistwesen der erde und unten - eine 2dimensionale welt der geister der unterwelt.

es gibt die alte tradition der verabschiedung vom toten vor dem begräbnis, um dessen geist zu erheben, damit er in die oberwelt der götter aufsteigen kann, statt - getrennt vom körper - im 3dimensionalen raum zu verbleiben, und um nicht in die unterwelt der materiellen geister zu fallen.

in dieser tradition versammeln sich menschen und erinnern die freundlichen worte des verstorbenen, um die geistwesen der unterwelt zu überzeugen, von seiner seele zu lassen, und sie bitten die hohen energien, die seele aufzunehmen, denn es liegt in der menschlichen natur im besseren aufzugehen.
[sainkho namtchylak 15.02.2012; übersetzung susanne toth]

 

the subtle energy worlds of shamanism are divided into three levels: the upper - a multi-dimensional world of the gods; the medium - a three-dimensional world of the spirits of the earth; and the lower - a two-dimensional world of the spirits of the underworld.

there is an ancient tradition of parting from the dead before the burial so that the spirit shall be exalted and go to the multi-dimensional world of the gods, rather than remain in this three-dimensional space separate from the body, and also does not fall into the lower two-dimensional world of material spirits.

in this tradition, people gather and remember the kind words of the one who had died, try to convince the spirits of the lower world not to take this soul, and appeal to higher energies with entreaties to accept the soul, since it is human nature to desire for the good in all.
[sainkho namtchylak, 15.02.2012]


veranstaltung initiiert von sainkho namtchylak (voice artist, soundpoetin, dichterin),
organisiert von sainkho, friends, poets.


unterstützt von der sfd.