Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / lehren und lernen / faculty / curd duca

curd duca (aut/ind)

curd duca

web: http://cduca.com/

biografie:

*1955
diplom in architektur. seit 1983 in den experimentellen musikgruppen "auch wenn es seltsam klingen mag" und "8 oder 9". ab 1990 soloprojekte mit elektronisch erzeugter musik. zahlreiche arbeiten im kunst-kontext und für film, video, multi-media. jäger, sammler und re-konstrukteur von vorgefundenem material. cut-up artist (radio wfmu, ny). rezensionen in renommierten magazinen wie spex, de-bug, die zeit, spiegel online, the wire (gb), actuel (f), cmj, spin (usa), wired (jpn). seit 1999 beschäftigung mit yoga, bodywork und tanz. lebte jahrelang in miami, heute in wien und in indien.

publikationen:

-   "easy listening"-serie (1 - 5) (normal records)
-   "switched-on wagner" (mille plateaux)
-   "elevator"-serie (1 - 3) (mille plateaux)
-   "waves 1" (2013)

analoge klassen:

-   “sound sample poetry”, september 1998 (wien)
-   “micro.sound.poetry”, august 2003  (bali/indonesia)
http://archiv2.sfd.at/akademie/2003/klassen/st_duca/index_html8825.html?selMenu=0&selSubMenu=0

digitale klassen:

-   “elektro-akustische gedichte”, 2000
http://archiv.sfd.at/akademie2000/db/duca/uebung/index.html
-   “micro poetry – elektro-akustische gedichte”, 2001
http://archiv.sfd.at/akademie/db/duca/uebung/index.html