Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / lehren und lernen / faculty / christine huber

christine huber (aut)

christine huber

christine huber
© sfd/angelika krinzinger

biografie:

geboren 1963 in wien. studium der theaterwissenschaften und germanistik. zahlreiche veröffentlichungen von lyrik und prosa. hörstücke, libretti, visuelle poesie. gründungsmitglied der schule für dichtung in wien. gemeinsam mit gerhard jaschke seit 2006 geschäftsführerin der grazer autorenversammlung.

publikationen (u.a.):

-   annahmeschluss (1990)
-   fährtenstellen gedichte (1996)
-   das doch das bauschen kennt (2001)
-   durchwachte nacht. gedankenstrich (gemeinsam mit magdalena knapp-menzel, 2010)

analoge klassen:

-"die ganze aufmerksamkeit gilt dem wort", september 1993 (wien)
- "wort & bild", juli 1994 (neuberg a. d. mürz)
- "wort und wörtlichkeit", oktober 1995 (unna)
- "wörter tun und lassen – schreibweisen sind mehr als spielerei", september 1999 (wien)