Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / lehren und lernen / faculty / ilija trojanow

ilija trojanow (bul/aut)

ilija trojanow

© thomas dorn

biografie:

geboren 1965 in sofia, 1971 flucht nach deutschland. lebt 1972-1984 in nairobi (kenia), unterbrochen von einem dreijährigen aufenthalt in deutschland. studium in münchen, 1989 gründung des auf afrikanische literatur spezialisierten marino verlags. ab 1998 in mumbai, von dort aus zahlreiche reportagen und essays für deutschsprachige medien. 2003-2007 in kapstadt, poetik-dozentur an der universität tübingen 2007/2008. lebt derzeit in wien.

für sein werk erhielt trojanow zahlreiche auszeichnungen (z.b. adelbert-von-chamisso-preis 2000, preis der leipziger buchmesse 2006 für der weltensammler), seine bücher wurden in die unterschiedlichsten sprachen übersetzt.

>> wikipedia

 

publikationen (auswahl):

- die welt ist groß und rettung lauert überall. roman (hanser 1996)
- hundezeiten. heimkehr in ein fremdes land (hanser 1999)
- an den inneren ufern indiens (hanser 2003)
- der weltensammler. roman (hanser 2006)
- nomade auf vier kontinenten. auf den spuren von sir richard francis burton (dtv 2007)
- der entfesselte globus. reportagen (hanser 2008)
- angriff auf die freiheit. sicherheitswahn, überwachungsstaat und der abbau bürgerlicher rechte (mit juli zeh, hanser 2009)
- eistau. roman (hanser 2011)
- der überflüssige mensch. essay (residenz 2013)
- wo orpheus begraben liegt (mit christian muhrbeck) (hanser 2013)

 


digitale klasse

"terror, assault, anthrax - gedichte an unsere überwacher", 3. februar bis 13. april 2014
>> www.sfd.at/trojanow