Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / lehren und lernen / faculty / lotte ingrisch

lotte ingrisch (aut)

lotte ingrisch

lotte ingrisch
© sfd/claudia prieler

biografie:

geboren 1930 in wien. verstorben 2022.
1949-65 mit dem philosophen hugo ingrisch, 1966-96 mit dem komponisten gottfried von einem verheiratet. 1986 würdigungspreis des landes niederösterreich für literatur. tätig in verschiedenen berufen. schrieb prosa, hör- und fernsehspiele sowie theaterstücke und opernlibretti. mitglied von: österreichischer p.e.n-club, ig autor/innen. österreichisches ehrenkreuz für wissenschaft und kunst. goldenes ehrenzeichen für verdienste um das bundesland niederösterreich.

publikationen (u.a.):

-   amour noir (1985)
-   das donnerstagebuch (1988)
-   feenschrei (1991)
-   der engel des alters (1993)
-   die schöne mörderin (1994)
-   das lotte ingrisch-lesebuch (1995)
-   das leben beginnt mit dem tod (1996)
-   ratte und bärenfräulein (herbst 1997)
-   unsterblichkeit. protokolle aus dem jenseits (2000)
-   der geister – knigge (2006)
-   die doppelte lotte. oder warum es uns mehrfach gibt (2011)
-   als ich merkte, dass ich gestorben bin. ein jenseits-krimi (2015)

analoge klasse:

- "trance, traum, poesie", september 1997 (wien)