Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / newsflash / der wuchernde text

der wuchernde text

experimentelle schreibklasse mit
autor & musiker hendrik otremba (berlin)
stichwort: montagetechnik
23. bis 27. mai , präsentation am 28. mai 2022
info & anmeldung >> http:/sfd.at/otremba

der wuchernde text

hendrik otremba:
auf grundlage einiger textfragmente, die von den teilnehmern vorbereitet werden (aufgeschriebene träume, beobachtungen, fremdtexte etc.) werden wir in mehreren schritten schauen, was passiert, wenn man den text im entstehensprozess immer wieder neuen einflüssen aussetzt, ihn zerstört, neu ordnet, aufbaut, irritiert, misshandelt. dabei kommen verfahren wie die écriture automatique zum einsatz oder auch burroughs 'walking on colours'. wir haben also ein ausgangsmaterial, das im experimentellen modus im spannungsverhältnis von gesetzten impulsen und intensiver montage immer wieder neu bearbeitet und erweitert wird.

>> ausführliche klassenbeschreibung von hendrik otremba (pdf download)

 

hendrik otremba
*1984 im ruhrgebiet, lebt in berlin. schriftsteller, bildender künstler und sänger der gruppe messer. außerdem dozent für kreatives schreiben und gelegentlich kurator. als freier journalist schreibt er sporadisch über musik.
2017 erschien sein debütroman über uns der schaum. 2019 folgte der zweite roman kachelbads erbe (hoffmann und campe), welcher durch ein arbeitsstipendium für literatur des berliner senats gefördert wurde. lesung daraus 2021 beim sfd-festival "gespenster" im schauspielhaus wien.

 

info & anmeldung >> http:/sfd.at/otremba