Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / newsflash / ein album für die ewigkeit

ein album für die ewigkeit

autorInnen reden mit fritz ostermayer über musik und textproduktion.
fortsetzung dieser reihe 2015, zu gast im märz: josef winkler
do, 26. märz 2015, 19.00 uhr
ort: literaturhaus, zieglergasse 26a, 1070 wien; eintritt frei

ein album für die ewigkeit

 

ein termin kurz vor der karwoche: könnte leicht sein, dass sich die zwei krypto-katholiken winkler und ostermayer in ein “heiliges” album verbeissen und sich in ihrer liebe zu trauermärschen und grabgesängen verlieren. oder es kommt ganz anders als das klischee denkt und josef winkler überrascht uns mit einem disco-klassiker à la donna summer. man wird sehen – und große ohren machen.

mehr zur reihe "ein album für die ewigkeit" >> www.sfd.at/album2015

 

josef winkler

geboren 1953 in kamering, kärnten.
besuchte drei jahre lang die handelsschule in villach, arbeitete u.a. im eduard kaiser verlag und in der verwaltung der klagenfurter universität. mitherausgeber der literaturzeitschrift “schreibarbeiten”.
1979 erschien sein debütroman “menschenkind”, der mit den folgeromanen “der ackermann aus kärnten” und “muttersprache” die triologie “das wilde kärnten” (suhrkamp verlag) bildet.
seit 1982 freier autor. schreibt romane, erzählungen, novellen, reden. zahlreiche preise und auszeichnungen, darunter der große österreichische staatspreis 2007 und der georg-büchner-preis 2008. seine aktuelle publikation “winnetou, abel und ich” erschien 2014 bei suhrkamp. für mai 2015 ist die veröffentlichung von ”abschied von vater und mutter“ geplant.
josef winkler lebt in klagenfurt.

 

fritz ostermayer & josef winkler
(c) sfd / harriet nachtmann

mehr fotos: www.facebook.com/poetryschool


eine kooperation von literaturhaus und schule für dichtung