Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / newsflash / ein album für die ewigkeit & wider das glatte-clips

ein album für die ewigkeit & wider das glatte-clips

autorInnen reden mit fritz ostermayer über musik und textproduktion.
musik/text/gespräch mit dem heutigen gast antonio fian
do, 3. november 2016, 19.00 uhr
, freier eintritt
ort: literaturhaus, zieglergasse 26a, 1070 wien

ein album für die ewigkeit & wider das glatte-clips

OSTERMAYER: Gehe ich recht in der Annahme, Maître Fian, dass ihre Dramolette
die Wirklichkeit, wie wir sie zu kennen glauben …

FIAN gibt Ostermayer eine Ohrfeige

OSTERMAYER: … zur Kenntlichkeit entstellen?

FIAN knallt Ostermayer eine links und eine rechts

OSTERMAYER: Will sagen, wenn die Sonne der Kultur niedrig …

FIAN zwei Watschen und eine Kopfnuss: Reden wir über Musik oder willst weiter am Watschenbaum rütteln?

OSTERMAYER leicht indigniert: Eine Grobheit besiegt jedes Argument und eklipsiert allen Geist.

FIAN tritt Ostermayer in die Testikel: Das war jetzt für den Schopenhauer, Phrasenscheißer.

 

hoffen wir, dass es nicht so kommen wird. bauen wir auf ein erbauliches gespräch über böse singer songwriter, noch bösere literatur und böseste beschimpfungen, die uns womöglich … neue möglichkeitsräume – prack! pardon.
fritz ostermayer

 

mehr zur sfd-reihe in kooperation mit literaturhaus wien
"ein album für die ewigkeit" >> http://sfd.at/album2016

 

vorprogramm:

“wider das glatte“ videos

(screening: ca. 12 min)

orhan kipcak (fh joanneum) und fritz ostermayer (sfd) präsentieren die 23 aus der sfd-online-gedichtbaustelle “wider das glatte” entstandenen videoclips von fh-studentinnen und -studenten.

poeme von: AB, michael.beisteiner, bitter, Georg, iaznam, Irmelie, InaMcNamara, kalu, marcosteiner, maxpein, peregrini, Phettberg, rundecker, Stephan Thalmann, trivialpoet (online user namen).

clips von: peggy bambace, leo dodlek, lea dvoršak, manuela elser, lisa faustmann, susanne fellner, joachim holler, lukas kollmann, daniel cadena lópez, anahi meyer, oliver meyer, vesna pecanac, roman pendl, lukas pessl, felix pichler, attila primus, stefan reinprecht, rahi sandhu, pablo scheucher, julia uberbacher, vesna vkhrova, lisa walzel, markus zimmermann.

info zu diesem onlineprojekt >> www.sfd.at/widerdasglatte

 

schule für dichtung in kooperation mit literaturhaus und fh joanneum,

graz/studiengang communication, media, interaction & sound design

antonio fian

geboren 1956 in klagenfurt, seit 1976 schriftsteller in wien. bekannt ist fian vor allem wegen seiner satirischen dramolette, in denen er (österreichisches) kultur- und alltagsleben pointiert-humoristisch wie schonungslos kommentiert. neben den kurzdramen, die im falter und standard in unregelmäßigen abständen erscheinen, schreibt er romane, erzählungen, essays und gedichte. er wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem österreichischen staatspreis für kulturpublizistik (1990), dem lessing-preis für kritik (2004) und dem humbert-fink-literaturpreis (2014). für seinen roman das polykrates-syndrom (droschl 2014) wurde er für den deutschen literaturpreis nominiert. 2005 erschien sein zweiter gedichtband fertige gedichte (droschl). aktuelle publikation: der neue dramolettband schwimmunterricht (droschl 2016).

 

FOTOS der veranstaltung unter >> www.facebook.com/poetryschool


(c) sfd/harriet nachtmann

 

 

     antonio fian (c) nikolaus korab