Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / programm / programm 2019 / die letten werden die esten sein

die letten werden die esten sein

werkstatt für experimentelle liedtexte mit poetischen methoden.
27., 28., 29., 31. mai 2019, klassenpräsentationen am 6. und 7. juni zs. mit der band erstes wiener heimorgelorchester in kooperation mit wir sind wien.festival


analog die letten werden die esten sein
/ daniel wisser & thomas pfeffer (aut)

die letten werden die esten sein

klasse mit daniel wisser und thomas pfeffer (erstes wiener heimorgelorchester)


die produktion von sprach- und singspielen in einer werkstatt für experimentelle liedtexte mit poetischen methoden. thomas pfeffer und daniel wisser unterstützen die teilnehmenden, ihre songs und gedichte zu entwickeln und zu variieren. angewandt werden besonders methoden aus den bereichen konkrete dichtung, oulipo, dada, methodischer inventionismus etc.

thomas pfeffer & daniel wisser:
“lernziel: die teilnehmer/innen bringen eigene songtexte/gedichte bzw. fragmente oder pläne. wir arbeiten mit verschiedenen methoden varianten aus und unterstützen die autorinnen und autoren dabei, griffige lyrics zu entwickeln. ideen für vertonung absolut erwünscht.”

 

termine

12 unterrichtseinheiten:

mo, 27.5.: 17 bis 20 uhr

di, 28.5.: 17 bis 20 uhr

mi, 29.5.: 17 bis 20 uhr

fr, 31.5.: 17 bis 20 uhr

ort: schule für dichtung, mariahilfer straße 88a/stiege III/7, 1070 wien


2 klassenpräsentationen im öffentlichen raum im 6. und 7. bezirk im rahmen von: wir sind wien.festival 2019/oliver hangl,
straßenlesungen mit heimorgelbegleitung:

klassenpräsentationen mit der band erstes wiener heimorgelorchester (jürgen plank, thomas pfeffer, daniel wisser, florian wisser) und den experimentellen liedtexter/innen der klasse von thomas pfeffer und daniel wisser!
do, 6.6., 18.30 uhr: 1060, naschmarkt/schleifmühlbrücke
fr, 7.6., 18.30 uhr: 1070, mariahilferstraße 76
(bei schlechtwetter: schule für dichtung, mariahilferstraße 88a/III/7, 1070 wien)

wer die musik des ersten wiener heimorgelorchesters kennt, weiß, was ihn/sie erwartet: synthiepoppige vertonungen literarischer lustbarkeiten mit besonderer berücksichtigung von sprachwitz und fröhlicher experimentierlust. vielleicht aber kommt es gemeinsam mit den dichter/innen der schule für dichtung auch zur wiederkehr der bänkelsänger als kommentatoren von politik und zeitgeist. heiter jedenfalls geht die welt zugrunde …

info >> http://wirsindwien.com/bk-events/die-letten-werden-die-esten-sein-06-06-2019/

fotos >> www.facebook.com/poetryschool


***

 

begrenzte teilnehmerzahl

teilnahmegebühr: 120,- €

>> anmeldeformular (pdf download)

(warteliste)

 

 

--

2 geförderte teilnahmen
wir bieten für diese klasse zwei geförderte plätze an, für die keine teilnahmegebühr anfällt.
bewerbungen bitte senden an: sfd@sfd.at
mit:
- motivationsbrief
- kurzbio (max. 1 seite)
- kurze textprobe (max. 2 seiten)
- adreßdaten
bewerbungsfrist: 8.4.2019

--

 

daniel wisser

*1971 in klagenfurt, lebt als schriftsteller und musiker in wien.
mitbegründer der band erstes wiener heimorgelorchester – zuletzt: “die letten werden die esten sein” (album, 2018) und “anderwo” (vertonungen von texten deutschsprachiger dichterinnen und dichter. cd, 2019).
wisser veröffentlichte bislang fünf romane. für seinen roman “königin der berge” (jung & jung) wurde er 2018 mit dem österreichischen buchpreis und dem johann-beer-preis ausgezeichnet.
www.danielwisser.net

 

thomas pfeffer

*1970 in graz, lebt als autor und musiker in wien.
gedichte, lieder, hörspiele, musik. mitbegründer und nach wie vor bandmitglied des ersten wiener heimorgelorchesters. begründer des trios pfeffer und konsorten. ehemals co-initiator von sergej mohntau. aufführungen und konzerte u.a. bei: wiener festwochen, steirischer herbst, ars electronica, akademietheater, diagonale, mund.art.wien, schrammel.klang.festival u.a.
www.pfefferundkonsorten.at/band/

 

erstes wiener heimorgelorchester
>> http://ewho.at

 


thomas pfeffer, daniel wisser (c) lea titz


(c) ewho