sektionen

direkt zum inhalt | direkt zur navigation

 

sie sind hier: startseite / programm / programm 2019 / vinyl poetics

vinyl poetics

ausstellung von kalle laar (ger/aut)
26. september 2019 bis 28. februar 2020
ort: sfd, 1070 wien
vernissage am 25. september 2019, 19 uhr


veranstaltung vinyl poetics
/ ausstellung

ausstellung
vinyl poetics

die installation vinyl poetics in der sfd zeigt in überwältigender fülle und vielfalt beispiele poetischer schallplatten-botschaften, entstanden im schatten der kom­merziellen pop-produktion. von jandl und mayröcker zu den beats, von den poyety-komsomol‘tsy der 1920er zu fluxus und dick higgins, von verlaine zu plath, von bachmann zu enzensberger, von neruda und gysin zu kate tempest: die covers ver­binden sich zu einer großen poesie-schau, die still und eindringlich zur literarischen zeitreise auffordert.

die exponate stammen aus dem archiv “the temporary soundmuseum / das tempo­räre klangmuseum”, einer umfangreichen sammlung zur tonträger-kultur der zweiten hälfte des 20. jahrhunderts. es wird betrieben von kalle aldis laar, klangkünstler zu münchen und wien.


vernissage: mi, 25.9.2019, 19.00 uhr
ausstellung von 26.9.2019 bis 28.2.2020

ort: schule für dichtung
mariahilfer straße 88a/stiege III/7, 1070 wien
mo–fr, +43-(0)1 522 35 26 (bitte kurz anrufen)

http://sfd.at/ausstellung

 

kalle aldis laar
*1955. klangkünstler, komponist, hörspielautor, dj. ausstellungen, performances, interdisziplinäre projekte. hörspiele & features u.a. für den bayerischen und südwest rundfunk. vorträge & lectures u.a. zu klang, macht und politik, geräusch und kunst, und zur medien- und vinylgeschichte. lehraufträge in münchen, singapur, berlin. lebt in münchen und wien.


(c) jens mauritz

 


(c) kalle laar