Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / programm / programm 2021 / ausschreibung der schule für dichtung 2021

ausschreibung der schule für dichtung 2021

literarische kurztexte zum thema "ohne netz" gesucht für:
sfd& ohne netz
zeitschrift der schule für dichtung wien #03
einsendefrist: 12. juli 2021
literarische form: frei wählbar


publication ausschreibung der schule für dichtung 2021

ausschreibung der schule für dichtung 2021

 

sfd& ohne netz
zeitschrift der schule für dichtung wien #03

einsendefrist: 12. juli 2021

deutschsprachige und englischsprachige unveröffentlichte kurztexte aus dem in- und ausland sind willkommen!
bitte schickt uns manuskripte, die sich mit dem thema ohne netz auseinandersetzen.
die länge kann bis zu 3.000 zeichen umfassen, gattungsmäßig sind keine einschränkungen gegeben.
die auswahl der beiträge verantwortet eine jury.
alle details zu ausschreibung und teilnahme siehe unten.

 

"ohne netz"

unsere reanimierte digitale-akademie widmet sich zur zeit dem weiten feld der netzlosigkeit. gleich vier klassen stellen sich die frage nach einer welt "ohne netz", sowohl als worst case szenario eines totalen stromausfalls oder globalen blackouts des internets als auch im individuellen fall des verlusts sozialer absicherung oder – gott bewahre! – eines verlorenen handys. vom trapez-artisten in der zirkuskuppel ganz zu schweigen.

unsere angst vor strom- und netzausfall nährt sich einerseits vom fetisch der ständigen verfügbarkeit von menschen und dingen, andererseits von den realen konsequenzen, die ein zusammenbruch der stromversorgung und informationstechnik nach sich ziehen würde. den meisten erschiene eine solche vorstellung als ultimative katastrophe und schlimmste dystopie, manche könnten darin allerdings auch eine chance, gar die utopie eines allumfassenden resets erkennen. hier trennte sich dann die pessimistische streu vom optimistischen weizen. oder umgekehrt.

man kommt jedenfalls schnell vom hundertsten ins tausendste, wenn man sich nicht auf einen bestimmten aspekt von netzverlust konzentriert. die assoziationsräume könnten weitläufiger kaum sein: ohne sicherheitsnetz, ohne absicherung, ohne versicherung, ohne versorgung, ohne internet, ohne soziale netzwerke, ohne verfügbarkeit, ohne kalkulation, ohne archiv, ohne gedächtnis, ohne erinnerung, ohne strom, ohne ohne ohne. am ende kracht die skyline des finanzkapitals in sich zusammen und die pixies spielen dazu "where is my mind" ...

wir konzentrieren uns einstweilen konkret auf die dritte ausgabe unserer zeitschrift sfd&, die das thema der digitalen akademie fortspinnen soll und daher ebenso folgerichtig wie unelegant verstockt sfd& ohne netz heißen wird. wir harren ihrer beiträge!

***

ausschreibung

sfd& ohne netz
zeitschrift der schule für dichtung wien #03

teilnahmebedingungen:

einsendefrist: 12.7.2021

einsendungen ausschließlich per online-formular: https://sfd.at/texteinreichung

(achtung: gemäß dem sfd-usus werden alle texte in radikaler kleinschreibung abgedruckt. bitte um kontaktaufnahme unter sfd@sfd.at, sollten ausnahmen erforderlich sein, aus stil- oder betonungsgründen etwa eine großschreibung/versalien unabdingbar sein, oder wenn es sich z.b. um visuelle poesie handelt und eine spezielle formatierung nötig ist. oder wenn die groß-/kleinschreibung grundsätzlich unbedingt beibehalten werden soll.)

texte auf deutsch und auf englisch können eingereicht werden.
max. länge: 3.000 zeichen (inkl. leerzeichen)/exkl. titel.
literarische form: offen
thema: ohne netz (s. oben)

erscheinungsdatum der zeitschrift: herbst 2021

der text darf bis zum herbst 2021 noch nirgendwo veröffentlicht worden sein. (die texte müssen frei von rechten dritter und selbst verfasst sein.)
die autorinnen und autoren behalten das copyright.
jede/r autor/in, deren/dessen text veröffentlicht wird, wird von der sfd vor veröffentlichung kontaktiert. er/sie erhält ein freiexemplar der zeitschrift.
rückfragen/stellungnahmen zu den einsendungen können nicht beantwortet werden.
mit der teilnahme wird automatisch die genehmigung erteilt, den text in der sfd-zeitschrift sfd& kostenfrei abzudrucken sowie ihn gegebenenfalls bei einer sfd-veranstaltung öffentlich zu präsentieren und auszugsweise oder im ganzen auf der website der sfd und via social media zu veröffentlichen.
mit der beteiligung an der ausschreibung stimmt der einsender/die einsenderin diesen bestimmungen ausdrücklich und automatisch zu.

 

 

ausgaben #01 und #02:

sfd& wut, sfd& gespenster >> https://sfd.at/publikationen