Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / programm / programm 2016 / dichtung und ...

dichtung und ...


mittwoch, 2. märz, 27. april und 1. juni, jeweils um 19.00 uhr
ort: treubleiben, kirchengasse 20, 1070 wien


event dichtung und ...
/ stammtisch der schule für dichtung

herzliche einladung!

dichtung und ...

was nach dem "und ..." kommen soll, das bestimmen wir gemeinsam. vorschläge gibt es bereits zuhauf: "dichtung und halluzinogene", "... und verhör", "... und glücksspiel", "... und jenseits", "... und unwetter", "... und strategie". zu den jeweiligen themen wollen wir uns "expertInnen" einladen: psychiater, verhörspezialistin, croupier, parawissenschaftlerin, militär-stratege, blitzforscherin, etc.

alles soll zur sprache kommen, alles kann text werden. ein stammtisch als möglichkeitsraum und possibler ideenlieferant: manchmal werden wir leer kommen und voll gehen, ein anderes mal voll antanzen und entleert von dannen wanken. hauptsache geben und nehmen! und womöglich gar: gemeinsame sache machen. kollaborieren. konspirativ werken. und unseren leidenschaften treu bleiben!

dichtung und ... wir freuen uns auf euch!

fritz ostermayer im namen der sfd

jeweils am mittwoch um 19 uhr:

2. märz,
27. april und
1. juni 2016

ort: treubleiben, kirchengasse 20, 1070 wien

 

1. juni, 19h:
"dichtung und ... software"
lasst uns diesmal über dichtung und software reden! über poesie generierende apps und textgewinnung via maschinensprachen im allgemeinen. um vor den algorithmen nicht wie die kuh vorm neuen tor zu stehen, haben wir uns freilich wissende gäste eingeladen: jörg piringer (experimenteller dichter/musiker/performer und computerwissenschaftler/app-entwickler) sowie clemens müller (informatiker und app-entwickler).

 

27. april, 19h:
"dichtung und ... drogenexperimente"
- in der ersten folge unserer neuen stammtisch-staffel "dichtung und ..." wollen wir uns dem spezifischen einfluss psychotroper substanzen auf das literarische schreiben widmen. unser gast und auskunftgeber: univ.-prof. dr. matthäus willeit, psychiater, neurowissenschaftler und drogenexperte. lassen wir die halluzinatorische vernunft walten!

 

rückblick 2015 >> http://sfd.at/stammtisch