Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / newsflash / soundlines: lecture-performances zur akustischen poesie

soundlines: lecture-performances zur akustischen poesie

soundpoet Dirk HuelsTrunk (frankfurt)
zeit: mi, 17. april 2013, 19.00 uhr
ort: schule für dichtung, mariahilfer str. 88a/ stiege III / 7, 1070 wien
freier eintritt

soundlines: lecture-performances zur akustischen poesie

lecture-performance von Dirk HuelsTrunk

einleitende worte: jörg piringer

repeat

über improvisation und wiederholung und die wohnlichkeit von zwischenräumen

vortrag und soundpoetry-performance von Dirk HuelsTrunk

die werke des soundpoeten, autors und audiokünstlers Dirk HuelsTrunk bewegen sich zwischen dada, fluxus, konkreter poesie und techno, avantgarde und pop, lautpoesie und spoken word, zwischen minimalismus und strukturierter improvisation, zwischen anarchischem spieltrieb und fundamentaler sprachkritik. obwohl sprache und stimme im mittelpunkt stehen, sind diese arbeiten im besten fluxus-sinne "intermedial", gleichzeitig als poesie, musik oder kunst zu verstehen.

für seine performances verwendet HuelsTrunk ausschließlich live-loops der eigenen stimme, um intensive und konzentrierte rhythmische sprach/klangereignisse zu erzeugen.

wort- und klangwiederholungen und schichtungen gehören zu den charakteristischen kennzeichen seiner live-performance. wiederholungen lassen entwicklung deutlich werden, erzeugen dichte, intensität und emotion. wiederholung als klangereignis, aber auch als kulturelles konzept.

 

biografie
geb. 1964 in frankfurt. interdisziplinär und international arbeitender soundpoet, audiokünstler, autor, moderator, kulturaktivist und pionier der spoken-word-bewegung in deutschland. zahlreiche lesungen, performances, publikationen und radioarbeiten in deutschland und international. organisation von kulturveranstaltungen, festivals und poetry slams. lehrauftrag an der fh frankfurt, vorlesungen und seminare über soundpoetry an deutschen und amerikanischen hochschulen.aktuell kollaborationen mit dem performance-künstler "brandstifter" (mainz), dem performance-künstler juha valkeapää (helsinki) und der tänzerin/choreographin milla koistinen (oulu/berlin). mitglied im kuratorium der "turku poetry week" (finnland). nahm in der schule für dichtung einst an klassen von h. c. artmann, jaap blonk, henri chopin, ide hintze und sainkho namtchylak teil.

jüngste arbeiten (auswahl): ANTIKÖRPER/ANTIBODIES. 24 texte & 24 collagen (gem. mit brandstifter; übersetzt v. fred bergmann, lichtblau verlag 2009); free mouse jazz (solo audio; jamendo 2010); playing with words (cd & dvd; gruenrekorder/crisap 2010); watercolored well (cd; monochrome vision, moscow 2012); beitrag in der anthologie a global visuage. visuelle poesie (hg. jörg piringer und günter vallaster; edition ch 2012).

 

im rahmen der reihe
 soundlines, lecture-performances zur akustischen poesie,

kuratiert von juergen berlakovich und jörg piringer

>> http://sfd.at/programm/2013/soundlines














Dirk HuelsTrunk, lecture-performance, 17.4.2013 in der sfd
© schule für dichtung / harriet nachtman