Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / programm / programm 2021 / gespenster und so

gespenster und so


eine friedhofspoesie-klasse
1., 2. und 4. juni 2021 (ausgebucht)
klassenpräsentation beim kultursommer wien am 31. juli, 20 uhr


analog gespenster und so
/ voodoo jürgens (aut)

gespenster und so

eine friedhofspoesie-klasse
mit dem poeten & musiker voodoo jürgens

 

fans von horrorfilmen schätzen das ‘wohlige gruseln’ beim betrachten des unheimlichen. leserInnen von h.c. artmanns gedichtsammlung med ana schwoazzn dintn ergötzen sich an der makabren poesie der ‘wie von geisterhand’ bewegten gegenstände: “des messa do hod se alanech gaunz fon söwa griad”. es bedarf jedoch eines halbwegs stabilen gemüts, um das unheilvolle in den künsten zu lieben. darum verzichten menschen, die von ihren eigenen dämonen heimgesucht werden, oft auf kunstinduzierten schauder. es sei denn, sie lassen sich den glauben an die gute alte katharsis nicht nehmen, so wie wir. so wie voodoo jürgens.

voodoos gespenster-klasse bietet beide grusel-adepten unterschlumpf: sowohl denjenigen, die durch ein poetisches ausleben ihrer ängste die inneren gespenster zu bannen trachten, als auch denen, die sich genreverliebt und mit schwarzem humor über das reich der schatten hermachen. schreibend.

der ideale unterrichtsort für eine solche klasse ist freilich nahe bei den toten. deshalb wird voodoo jürgens mit seinen students über wiener friedhöfe streifen. der geist von h.c. artmann wird sie dabei begleiten, so viel morbide muse muss sein.

 

termine

12 unterrichtseinheiten:

di, 1.6., 15.00 bis 19.00 uhr (unterwegs auf friedhöfen; treffpunkt wird bekanntgegeben)
mi, 2.6., 16.00 bis 20.00 uhr
fr, 4.6., 15.00 bis 19.00 uhr

klassenpräsentation beim kultursommer wien:

sa, 31.7., 20.00 uhr; öffentliche veranstaltung, eintritt frei
ort: bühne am wallensteinplatz, 1200 wien

rosa pock-artmann und voodoo jürgens mit seiner friedhofspoesie-klasse der schule für dichtung – zum 100. geburtstag von h.c. artmann

die poetinnen und poeten der klasse: manfred bruckner, jürgen heimlich, johanna niedermair, vera reumann, stephan ronay, susanne weigersdorfer

info >> https://sfd.at/newsflash/rosa-pock-artmann-voodo-juergens-poetinnen

>> http://kultursommerwien.at

eine kooperation von kultursommer wien und schule für dichtung



plus: eine weitere klassenlesung findet am 30.10.2021 beim sfd-gespenster-festival im schauspielhaus wien statt >> http://sfd.at/festival2021

 

teilnahmegebühr: 100,- €

achtung: max. teilnehmerzahl coronabedingt: 6

>> anmeldeformular (pdf download) (bereits ausgebucht)

(diese klasse wurde von 2020 auf 2021 verschoben.)

 

voodoo jürgens

voodoo jürgens ist ein 1983 in tulln/nö zwischen zuckerbude und kadaverfabrik geborener und in wien lebender und arbeitender musiker/songschreiber.
seine lieder sind vorwiegend im wiener gaunerjargon gehalten und befassen sich mit zwischenmenschlichen beziehungen am rande stehender figuren. als ehemaliger friedhofsgärtner sind ihm auch gespenster nicht fremd.
bekannt geworden ist er mit dem album ansa woar, welches auf platz eins in den österreichischen charts gelandet ist und ihm goldstatus sowie einen amadeus eingebracht hat.
voodoojuergens.com

 


(c) voodoo jürgens

 

 

 (c) sfd/harriet nachtmann