Sektionen

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

 

Sie sind hier: Startseite / programm / programm 2016 / sad sad song

sad sad song

– wir schreiben melancholische texte zu todtraurigen melodien.
klasse in wien
10., 11., 13. oktober, klassenpräsentation am 15. oktober 2016 im rahmen des sfd-festivals “1000 tränen tief” im literaturhaus


analog sad sad song
/ oliver welter (naked lunch) & fritz ostermayer

klasse
“sad sad song – wir schreiben melancholische texte zu todtraurigen melodien.”

 

"a sentimentalist", schrieb oscar wilde, “is one who desires to have the luxury of an emotion without paying for it." auch wenn uns dieses zitat in seiner boshaftigkeit sehr gut gefällt, so würden wir unserer klasse doch lieber einen satz von nick cave voranstellen: “um herzerweichende songs schreiben zu können, sollte man bei guter seelischer gesundheit sein”.

diese klasse will gezielt “rühren”, will texte und songs produzieren, die der postmodernen ironie mit emphatischem moll kontern. in unserem marschgepäck: robert burtons “anatomie der melancholie” sowie all die großen kummer-balladen von billie holiday bis … stefan remmler?

schönstes kompliment am ende: zuhörer glauben, unsere lieder wären in den traurigsten moll-tonarten geschrieben. dabei ist alles in c-dur. kraft durch schwermut!  

poesiesprache: deutsch. (aber auch englisch ist möglich.)

 

einige bilder aus der klasse und von der klassenpräsentation beim festival 2tausend tränen tief":

>> http://sfd.at/newsflash/klasse-mit-oliver-welter-naked-lunch-fritz-ostermayer

>> https://www.facebook.com/poetryschool/photos/?tab=album&album_id=10154649932574187

 

termine

12 unterrichtseinheiten:

mo, 10. oktober: 17.00 bis 21.00 uhr

di, 11. oktober: 17.00 bis 21.00 uhr

do, 13. oktober: 17.00 bis 21.00 uhr

ort: schule für dichtung, mariahilfer str. 88a/stiege III/7, 1070 wien

(achtung: der termin für die klassenpräsentation hat sich auf samstag verschoben:)
sa, 15. oktober 2016, 20.30 uhr (start festival: 18.00 uhr): klassenpräsentation im rahmen des festivals "tausend tränen tief"
ort: literaturhaus, zieglergasse 26a, 1070 wien; eintritt frei
>> http://sfd.at/festival2016

 

begrenzte teilnehmerzahl!

teilnahmegebühr: 120,- €

achtung: diese klasse ist bereits ausgebucht! (bitte lassen Sie sich auf die warteliste setzen.)

>> anmeldeformular (pdf download)

 

- -
2 geförderte teilnahmen:
wir bieten für diese klasse zwei geförderte plätze an, für die keine teilnahmegebühr anfällt.
bewerbungen bitte senden an: sfd@sfd.at
mit:
- textprobe(n) (insges. max. 2 seiten)
- kurzbio (max. 1 seite)
- adreßdaten
bewerbungsfrist: 16.9.2016
- -

 

oliver welter

geboren in klagenfurt, lebt in klagenfurt, stirbt vermutlich in klagenfurt.
musiker, komponist, songwriter und sänger. leidlicher schauspieler und seit kurzem auch genötigter kleindarsteller und kabarettist.
zahlreiche kompositionen für theater, kino- und fernsehfilme.
tourt mit seiner stammband naked lunch (benannt nach einem roman von william s. burroughs) seit 25 jahren unermüdlich durch die welt und produziert mit selbiger musikkapelle in unregelmäßigen abständen diverse platten.
lebt und wirkt, getreu eines satzes von roland barthes: ‘immer verzweifelt, nie entmutigt.'
www.nakedlunch.de

 

fritz ostermayer

geboren 1956.
autor, musiker, performer, radiomacher.
 studium der theaterwissenschaft und elektroakustischen musik; 
langjähriger musik- und kulturjournalist (der standard, profil, falter);
 seit 1981 redakteur im orf ("musicbox", "kunstradio", "diagonal", "fm4-im sumpf").

 als autor wildernd durch die reviere pataphysik, musiktheorie, satire, kitschaffine textproduktion etc.

seit 2012 ist fritz ostermayer künstlerischer leiter der schule für dichtung wien.

 

fritz ostermayer und oliver welter sind als duo the very pleasure.

 


(c) ingo pertramer